Camerarius an Amantius, spätestens 1555

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
(Weitergeleitet von OCEp 0448)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Amantius, 11.10.155311 Oktober 1553 JL
Amantius an Camerarius, 12.12.154212 Dezember 1542 JL
Camerarius an Amantius, 06.1536Juni 1536 JL

kein passender Brief gefunden

Werksigle OCEp 0448
Zitation Camerarius an Amantius, spätestens 1555, bearbeitet von Manuel Huth und Michael Pöschmann (27.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0448
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae doctorum, 1568
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. T2r/v
Zweitdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 168
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Bartholomäus Amantius
Datum
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum o.D.; ermitteltes Datum: spätestens 1555 (Sterbejahr des Amantius)
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende 1555
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Litterae tuae fecerunt, ut posthac attentione maiore sim versaturus
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Briefe/Parallelüberlieferung; Briefe/Wissenschaftlicher Austausch; Terminologie
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:HIWI4
Gegengelesen von Benutzer:MH; Benutzer:US
Datumsstempel 27.11.2019
Werksigle OCEp 0448
Zitation Camerarius an Amantius, spätestens 1555, bearbeitet von Manuel Huth und Michael Pöschmann (27.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0448
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae doctorum, 1568
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. T2r/v
Zweitdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 168
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Bartholomäus Amantius
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum o.D.; ermitteltes Datum: spätestens 1555 (Sterbejahr des Amantius)
Unscharfes Datum Ende 1555
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Litterae tuae fecerunt, ut posthac attentione maiore sim versaturus
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Briefe/Parallelüberlieferung; Briefe/Wissenschaftlicher Austausch; Terminologie
Datumsstempel 27.11.2019


Der Brief wurde in der zweiten Ausgabe unverändert abgedruckt.

Regest

Wegen des Briefes von Amantius lese Camerarius die Schriften der Alten nun mit größerer Aufmerksamkeit. Zuvor hatte er sich nämlich nicht intensiv mit der Stelle auseinandergesetzt, an der die (römischen) Munizipalbeamten erwähnt werden, nach denen sich Amantius erkundigt hatte. Doch es stehe fest, dass es in den Munizipien Decurionen, Zensoren, quattuorviri und tresviri sowie einen Priester (flamen) und einen Dictator aus dem Kreis der Senatoren gegeben habe. Die eine Gruppe von Ämterbezeichnungen komme in Ciceros Rede für Cluentius, die andere in der für Milo vor, wie sich Amantius vergegenwärtigen könne. Zudem solle er nicht vergessen, dass die Munizipien ihre eigenen Sitten und Gesetze hatten, woraus ersichtlich werde, dass sie auch ihre eigenen Ämter hatten. Doch das gehe vielleicht zu weit, deshalb mehr darüber im persönlichen Gespräch.

Dank für den Odofredus (s. Anm.). Amantius werde sich allerdings schon Mühe geben müssen, um Camerarius in seiner Wissenschaft (sc. Jura) auszubilden, denn Camerarius mache es zuweilen Spaß, Unsinn zu treiben.

Freundschaftsbekundungen. Das kleine Ärgernis neulich habe ihrer Freundschaft mehr genützt als geschadet. Lebewohl.

(Michael Pöschmann / Manuel Huth)

Anmerkungen