Camerarius an Rullus, 21.08.15XX

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Diese Seite ist noch nicht bearbeitet und endkorrigiert.
Werksigle OCEp 0340
Zitation Camerarius an Rullus, 21.08.15XX, bearbeitet von Manuel Huth und Alexander Hubert (31.03.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0340
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. T1v-T2r
Zweitdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 169-170
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johannes Rullus
Datum
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum 21.08.(o.J.) (XII. Calen. Septembr.)
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Quanta assiduitate et labore pro nobis enisus sis
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Briefe/Parallelüberlieferung
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand unkorrigiert
Notizen lt. Heerwagen 1867, 9 im Zusammenhang mit der Haft Hieronymus Kammermeisters, daher 1527 - US 2.2.18
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:HIWI
Gegengelesen von
Datumsstempel 31.03.2020
Werksigle OCEp 0340
Zitation Camerarius an Rullus, 21.08.15XX, bearbeitet von Manuel Huth und Alexander Hubert (31.03.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0340
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. T1v-T2r
Zweitdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 169-170
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johannes Rullus
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum 21.08.(o.J.) (XII. Calen. Septembr.)
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Quanta assiduitate et labore pro nobis enisus sis
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Briefe/Parallelüberlieferung
Datumsstempel 31.03.2020

ACHTUNG KEIN DATUM GEFUNDEN


Regest

Camerarius habe auch aus Briefen seiner Angehörigen erfahren, wie sehr sich Rullus für ihn bemüht habe, wenn auch dessen eigener Brief davon bereits genug gekündet habe. Er danke Rullus dafür überschwänglich und bedauere, dass er dies ohne Gefahr für Rullus nur mit Worten könne. Doch Rullus werde an seinen Worten seine Dankbarkeit und deren Dauer gewiss erkennen. In ihren / des Bruders (nostras 1561, fratris 1583) Angelegenheiten sei zwar trotz Hilfe der Fürsten und Rullus' Grafen nichts erreicht worden, dennoch glaube er, man habe zumindest bewirkt, dass Camerarius' /ihrer beide (nostra 1561, illius ac nostra 1583) Unschuld und die Unwürdigkeit der Angelegenheit immer deutlicher werde. Sein Leid sei unvorstellbar, doch er wolle Rullus nicht mit Klagen belästigen, so schwer der Hass mancher auf Camerarius auch zu ertragen sei.
Doch natürlich müsse man auf Gott vertrauen. Die Rede hielten schlaue Köpfe für fromm, aber wenig effektiv, und doch fordere jener Genugtuung, die, wie Camerarius fürchte, oft schwerer ausfalle als von ihnen selbst gewünscht. Genug davon.
Er bitte Rullus um dessen weitere Unterstützung und Wohlwollen, er werde ihm eines Tages irgendwie dafür Dank abstatten können.
Lebwohl.

(Alexander Hubert)