Camerarius an Draconites, 13.08.1557

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche



Chronologisch vorhergehende Briefe
Briefe mit demselben Datum
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Draconites, 1521September 1521 JL
 Briefdatum
Camerarius an Draconites, 13.08.155713 August 1557 JL

kein passender Brief gefunden

Werksigle OCEp 0165
Zitation Camerarius an Draconites, 13.08.1557, bearbeitet von Manuel Huth und Vinzenz Gottlieb (13.12.2023), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0165
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1557
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. A2r-A8r
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johannes Draconites
Datum 1557/08/13
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum Id. VIL
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? ja
Incipit Numeratur in ea quae aetatem ferant
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? ja
Paratext zu Camerarius, Epistolae Eobani, 1557
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Widmungsbrief; Werkgenese
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:VG
Gegengelesen von Benutzer:VG
Datumsstempel 13.12.2023
Werksigle OCEp 0165
Zitation Camerarius an Draconites, 13.08.1557, bearbeitet von Manuel Huth und Vinzenz Gottlieb (13.12.2023), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0165
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1557
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. A2r-A8r
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johannes Draconites
Datum 1557/08/13
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum Id. VIL
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? ja
Incipit Numeratur in ea quae aetatem ferant
Regest vorhanden? ja
Paratext ? ja
Paratext zu Camerarius, Epistolae Eobani, 1557
Register Widmungsbrief; Werkgenese
Datumsstempel 13.12.2023


Regest

Camerarius singt das Lob der Freundschaft und betont die Bedeutung des Alters. Dieses zeichne sich aber nicht durch das Lebensalter aus, sondern durch die Länge der gegenseitigen Gemeinschaft. Er erinnert an die gemeinsame Jugendzeit und die Reise nach Erfurt. Vier Männer (aus der Sodalität (Erfurt) hätten auf unterschiedliche Weise, aber mit ähnlicher Leidenschaft seine Zuneigung erworben: Mutianus Rufus, Eobanus Hessus, Georg Sturtz und Adam Krafft. Auch Georg Paetus, Johann Lange, Justus Jonas, Crotus Rubianus, Petreius Aperbacchus, Justus Menius und Erasmus von Rotterdam hätten durch ihre Tugenden Einfluss ausgeübt. Lob des Aperbacchus. Camerarius habe einige Jahre zuvor die Arbeit an einer Vita des Eobanus Hessus wieder aufgenommen, mit einigen Briefen sowie einigen unedierten Schriften. Draconites habe die Ausgabe sicher gelesen. Daher wolle Camerarius ihm die folgende Ausgabe (Camerarius, Epistolae Eobani, 1557) widmen, wie er die erste Ausgabe Adam Krafft gewidmet habe. Das Urteil Fremder interessiere ihn nicht, besonders wenn sie keine Ahnung von der Materie hätten. Viele könnten nämlich mit Unbekanntem nichts anfangen. Wichtig sei ihm aber bei der Herausgabe fremder Werke, dass dem Autor und seinem Ruf nicht geschadet werde. Deswegen gebe er entweder angenehme Erzählungen heraus oder Traktate der Wissenschaft und Kunst. Draconites möge gesund und gegenüber Camerarius wohlgesonnen bleiben.
(Vinzenz Gottlieb)

Anmerkungen

Möglicherweise ist der Brief auch eine Replik auf Draconites‘ Ausgabe der Hessus-Briefe (Hessus, Epistolae familiares, 1543), in denen er Fehler nicht bereinigt und damit Hessus‘ Ansehen geschadet hatte (vgl. Huber-Rebenich 2001, S. 146).

Literatur