Turnèbe an Camerarius, 10.07.1559

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Werksigle OCEp 0381
Zitation Turnèbe an Camerarius, 10.07.1559, bearbeitet von Manuel Huth und Alexander Hubert (06.05.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0381
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae doctorum, 1568
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. L7r/v
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Adrien Turnèbe
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1559/07/10
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Jahr (im Druck o.J.); s. Hinweise zur Datierung
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Griechisch
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Ἄγει τινὶ καὶ μιάσματι
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Politische Neuigkeiten; Edikt von Écouen (1559)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:HIWI
Gegengelesen von Benutzer:JS; Benutzer:US
Datumsstempel 6.05.2019
Werksigle OCEp 0381
Zitation Turnèbe an Camerarius, 10.07.1559, bearbeitet von Manuel Huth und Alexander Hubert (06.05.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0381
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae doctorum, 1568
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. L7r/v
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Adrien Turnèbe
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1559/07/10
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Jahr (im Druck o.J.); s. Hinweise zur Datierung
Sprache Griechisch
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Ἄγει τινὶ καὶ μιάσματι
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Politische Neuigkeiten; Edikt von Écouen (1559)
Datumsstempel 6.05.2019


Hinweise zur Datierung

Am 2.6.1559 trat das Edikt von Écouen in Kraft, wonach Häretiker direkt zum Tode verurteilt wurden.

Regest

Turnèbe fühle sich bedrückt, weil er die Antwort auf Camerarius' Brief so lange vergessen habe. Indessen hätten ihn, der sich oft vorgenommen hätte, zu antworten, die Umstände an seinem Vorhaben gehindert, die nicht nur die Ungefestigten unter ihnen, sondern selbst den stoischen Weisen treffen würden, die ihn ganz für sich einnahmen und nichts anderes in seinen Kopf dringen ließen.

Nun jedoch, da sich die Wogen geglättet hätten und das Meer wieder still daliege, könne man den Geist, der jetzt endlich wieder Frieden gefunden habe, wieder auf die Korrespondenz mit Freunden richten. Wenn er aber mehr über die Situation in Frankreich wissen wolle, könne ihm der Überbringer des Briefes (Unbekannt) sicher ausführlichere Informationen geben als ein Brief; er solle jedoch wissen, dass ebenda den Anhängern von Camerarius' Religion ein inoffizieller Krieg erklärt worden sei (s. Anm.) und dass die, die lebend gefangen genommen wurden, nun aus dem Gefängnis auf das Feuer zugingen, sie aber, die zusehen müssten, noch Schrecklicheres erleiden müssten als die, die die Strafe treffe. Denn sooft diese unter der Folter litten oder verbrannt würden, besudelten sie wiederum als Augen- und Ohrenzeugen ihre eigenen Sinne, die von solchen Freveln eigentlich verschont bleiben sollten.

(Alexander Hubert)

Anmerkungen

  • "dass ebenda den Anhängern von Camerarius' Religion ein inoffizieller Krieg erklärt worden sei": Die Rede ist hier vom Edikt von Écouen (2.6.1559), wonach Häretikern direkt die Todesstrafe drohte.
  • Vermutlich hatte Turnèbe nicht vergessen, Camerarius zu antworten, sondern dieser hatte noch keine Antwort auf Turnèbe an Camerarius, 15XX geschickt, sodass Turnèbe den vorliegenden Brief nachschickte. Dies geht aus Camerarius an Turnèbe, 1559 hervor, der Antwort des Camerarius auf den vorliegenden Brief.