Gerbel an Camerarius, 15.02.1542

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an die Straßburger Freunde, 23.07.154023 Juli 1540 JL
Gerbel an Camerarius, 01.07.15401 Juli 1540 JL
Gerbel an Camerarius, 1540/4122 Juni 1540 JL
 Briefdatum
Gerbel an Camerarius, 15.07.154215 Juli 1542 JL
Gerbel an Camerarius, 22.11.154522 November 1545 JL
Gerbel an Camerarius, 31.08.155031 August 1550 JL
Werksigle OCEp 0298
Zitation Gerbel an Camerarius, 15.02.1542, bearbeitet von Manuel Huth (09.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0298
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. N 2r/v
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Nikolaus Gerbel
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1542/02/15
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Straßburg
Zielort Leipzig
Gedicht? nein
Incipit Literas tuas una cum elegantissima oratione tua
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Büchersendung
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 9.12.2019
Werksigle OCEp 0298
Zitation Gerbel an Camerarius, 15.02.1542, bearbeitet von Manuel Huth (09.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0298
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. N 2r/v
Fremdbrief? nein
Absender Nikolaus Gerbel
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1542/02/15
Datum gesichert? ja
Sprache Latein
Entstehungsort Straßburg
Zielort Leipzig
Gedicht? nein
Incipit Literas tuas una cum elegantissima oratione tua
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Büchersendung
Datumsstempel 9.12.2019


Zielort mutmaßlich.

Regest

Gerbel habe vor drei Tagen Camerarius' oratio (s. Anm.) sowie seinen Brief erhalten, in dem/denen er über die grausamen Zeitumstände geklagt hatte, die ihnen so viele hochgelehrte Männer (s. Anm.) geraubt hatten. Ihnen seien nur untaugliche, ungebildete und gemeine Menschen nachgefolgt.

Zeitklage und Sorge um die Zukunft. Angst vor einem drohenden Krieg. Sorge um die unterdrückten Wissenschaften, den Glauben und Deutschland, insbesondere angesichts der Bedrohung durch die Türken.

Was Camerarius an Gerbel durch Thomas Venatorius schicken ließ (unklar), habe er sofort zu (Johann) Oporinus bringen lassen. Dass Gerbel bisher noch keine Antwort bekommen habe, liege vermutlich daran, dass, wie er höre, das Vermögen (Johann) Herwagens geschädigt wurde (s. Anm.).

Camerarius möge Gerbel bitte Philipp (Melanchthon) anempfehlen. Den hiesigen Gelehrten, die Camerarius erwähnt hatte, gehe es noch gut.

(Manuel Huth)

Anmerkungen