Georg III. (Anhalt-Plötzkau) an Camerarius, 25.12.1551

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Werksigle OCEp 0250
Zitation Georg III. (Anhalt-Plötzkau) an Camerarius, 25.12.1551, bearbeitet von Manuel Huth (05.01.2021), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0250
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. H5v-H6v
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen Krause 1885a, S. 59, Nr. 391 (Regest)
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Georg III. (Anhalt-Plötzkau)
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1551/12/24
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Jahr (im Druck fälschlich 1552); das Datum ergibt sich aus der Erwähnung eines von Melanchthon verfassten Briefes (s. u.)
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Merseburg
Zielort Leipzig
Gedicht? nein
Incipit Gratiam, misericordiam et pacem, a Deo patre et Domino Ieso Christo, servatore nostro, a quo toto pectore
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:HIWI4; Benutzer:US
Datumsstempel 5.01.2021
Werksigle OCEp 0250
Zitation Georg III. (Anhalt-Plötzkau) an Camerarius, 25.12.1551, bearbeitet von Manuel Huth (05.01.2021), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0250
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. H5v-H6v
Sonstige Editionen Krause 1885a, S. 59, Nr. 391 (Regest)
Fremdbrief? nein
Absender Georg III. (Anhalt-Plötzkau)
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1551/12/24
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Jahr (im Druck fälschlich 1552); das Datum ergibt sich aus der Erwähnung eines von Melanchthon verfassten Briefes (s. u.)
Sprache Latein
Entstehungsort Merseburg
Zielort Leipzig
Gedicht? nein
Incipit Gratiam, misericordiam et pacem, a Deo patre et Domino Ieso Christo, servatore nostro, a quo toto pectore
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Datumsstempel 5.01.2021


Regest

Neujahrsgrüße. Obgleich er stündlich die Antwort des Dr. (Ludwig) Fachs zusammen mit einem Brief des Camerarius erwarte, habe er dennoch (schon jetzt) die Abschrift eines Briefs von (Philipp) Melanchthon (s. Anm.) an Camerarius weiterleiten wollen, den ihm sein aus Dresden zurückgekehrter Bote an diesem Nachmittag übergeben hatte. Da Georg von Anhalt aus dem Brief erfahren hatte, dass Melanchthon auf Fachs in Dresden warte, bezweifle er, dass Fachs vorher noch mit ihm sprechen wolle. Wüsste er sicher, dass Fachs noch in Leipzig sei und sich noch nicht auf den Weg nach Dresden gemacht hätte, wollte er morgen früh dorthin reisen, um noch vor seiner Abreise mit ihm zu sprechen. Camerarius möge bitte in Erfahrung bringen, ob er (hier in Merseburg) auf Fachs warten solle oder nach Leipzig reisen solle, was er gern tun werde, solange er sich nur mit ihm besprechen könne. Sollte Fachs aber bereits abgereist sein, möge Camerarius ihm bitte nachreisen und ihm darlegen, worüber Georg von Anhalt mit Camerarius gesprochen habe. Sollte Camerarius ihm aber nicht nachreisen können, solle er stattdessen Fachs und Melanchthon durch einen Brief informieren und dafür einen eigenen Boten auf Kosten Georgs von Anhalts anwerben, damit sie eine Entscheidung treffen können, solange sie in Dresden zusammen seien. Gleichwohl wäre es Georg von Anhalt lieber, er könne Fachs persönlich treffen, was ihm aus vielen Gründen notwendig scheine.

Folgendes erbitte er sich von Camerarius: Wenn Philipp Melanchthon vor seiner Abreise (zum Konzil von Trient) noch einmal nach Hause oder zu Camerarius (nach Leipzig) zurückkehre, möge ihn Camerarius bitte auf direktem Wege zu Georg von Anhalt führen. Georg von Anhalt hatte eigentlich vor, acht Tage hier (in Merseburg) zu bleiben. Camerarius solle ihm aber trotzdem baldmöglichst mitteilen, wann er mit einem gemeinsamen Gespräch mit Philipp (Melanchthon) rechnen könne. Er werde sich dann ganz nach diesem richten. Lebewohl.

PS: Camerarius solle (Bernhard) Ziegler Neujahrsgrüße ausrichten und ihn bitten, Georg von Anhalt Philipps Schrift über die Angelegenheit (Andreas Osianders) (=(MBW, Nr. 6268) zu schicken, die in Philipp (Melanchthons) Brief erwähnt werde.

(Manuel Huth)

Anmerkungen

  • "die Abschrift eines Briefs von (Philipp)": Gemeint der Brief Philipp Melanchthons an Georg von Anhalt vom 22.12.1551 (MBW, Nr. 6287)