Camerarius an Unbekannt, 12.07.1573

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Unbekannt, 29.11.157229 November 1572 JL
Camerarius an Unbekannt, 28.12.157128 Dezember 1571 JL
Camerarius an Unbekannt (Fürst), 09.11.15709 November 1570 JL
 Briefdatum
Camerarius an Unbekannt, 22.07.157322 Juli 1573 JL
Camerarius an Unbekannt, 25.07.157325 Juli 1573 JL
Camerarius an Unbekannt, 15XX c17 April 1574 JL
Werksigle OCEp 0563
Zitation Camerarius an Unbekannt, 12.07.1573, bearbeitet von Manuel Huth (07.06.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0563
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 131-132
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Unbekannt
Datum 1573/07/12
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Graviter me hos dies aliquot affligit malum eius morbi
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Briefe/Empfehlungsschreiben; Biographisches (Krankheit); Büchersendung
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen Adressat vermutlich Georg Cracow, s. Email Woitkowitz vom 04.10.2019 --> An Cracowbriefwechsel verifizieren
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 7.06.2020
Werksigle OCEp 0563
Zitation Camerarius an Unbekannt, 12.07.1573, bearbeitet von Manuel Huth (07.06.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0563
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 131-132
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Unbekannt
Datum 1573/07/12
Datum gesichert? nein
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Graviter me hos dies aliquot affligit malum eius morbi
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Briefe/Empfehlungsschreiben; Biographisches (Krankheit); Büchersendung
Datumsstempel 7.06.2020


Zum Empfänger

Nach freundl. Hinweis von Torsten Woitkowitz (2019) dürfte der Brief an Georg Cracow gerichtet sein.

Regest

Camerarius' Krankheit habe ihn in den letzten Tagen niedergeworfen. Er sei sich bewusst, dass er mit ihr bis an sein Lebensende zu kämpfen habe. Er war eigentlich nicht in der Lage, einen Brief zu schreiben. Als ihm sein Schwiegersohn Caspar Jungermann jedoch eröffnete, dass er einen Boten an den Hof mit einem Brief in einer persönlichen Angelegenheit schicken werde, habe er diesem dann seinen eigenen Brief mitgegeben. Sein Schwiegersohn wolle darum ersuchen, Beisitzer am Hofgericht zu werden, nachdem dort ein anderer Beisitzer gestorben war. Empfehlung Jungermanns.

Wie Camerarius höre, bemühe man sich am Zielort (= am Hof) bereits um die Jagden. Anbei eine von Camerarius neulich publizierte Schrift (unklar), damit sich der Adressat anderen (i.e. literarischen) Genüssen hingeben könne, während die anderen jagten.

Der Adressat möge gesund werden. Lebewohl.

(Manuel Huth)