Camerarius an Sturm, 13.04.1573

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Sturm, 01.03.15701 März 1570 JL
Camerarius an Sturm, 11.04.156711 April 1567 JL
Camerarius an Sturm, 17.01.156117 Januar 1561 JL

kein passender Brief gefunden

Werksigle OCEp 1265
Zitation Camerarius an Sturm, 13.04.1573, bearbeitet von Manuel Huth (21.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1265
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 504-505
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johannes Sturm
Datum 1573/04/13
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Id. April.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Straßburg
Gedicht? nein
Incipit Nosti illud φιλόφρον ἡσυχία
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Briefe/Empfehlungsschreiben
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 21.06.2019
Werksigle OCEp 1265
Zitation Camerarius an Sturm, 13.04.1573, bearbeitet von Manuel Huth (21.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1265
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 504-505
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johannes Sturm
Datum 1573/04/13
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Id. April.
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Straßburg
Gedicht? nein
Incipit Nosti illud φιλόφρον ἡσυχία
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Briefe/Empfehlungsschreiben
Datumsstempel 21.06.2019


Zielort mutmaßlich.

Regest

Wortreiche Zeitklage. Camerarius mache sich angesichts der unruhigen Zeiten Sorgen um den Staat und um Sturm, dem die Unverschämtheit einiger Leute Schwierigkeiten bereitet habe und immer noch bereite, wie Camerarius höre. Camerarius sei dasselbe widerfahren. Sie beide müssten ihr Schicksal gelassen ertragen.

Empfehlung des Überbringers, eines jungen Mannes (unbekannt) aus der Adelsfamilie Planck (s. Anm.), der bereits viele Jahre in Leipzig studiert habe.

Lebewohl.

(Manuel Huth)

Anmerkungen