Camerarius an Scheffel, 15XX

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Diese Seite ist noch nicht bearbeitet und endkorrigiert.
Werksigle OCEp 0202
Zitation Camerarius an Scheffel, 15XX, bearbeitet von Manuel Huth und Alexander Hubert (03.04.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0202
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1557
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. G8v-H1r
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johann Scheffel
Datum
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum o.D.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort Leipzig
Gedicht? ja
Incipit His per signa means bis sex declivia coeli
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Briefgedicht
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand unkorrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:HIWI
Gegengelesen von
Datumsstempel 3.04.2020
Werksigle OCEp 0202
Zitation Camerarius an Scheffel, 15XX, bearbeitet von Manuel Huth und Alexander Hubert (03.04.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0202
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1557
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. G8v-H1r
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johann Scheffel
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum o.D.
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort Leipzig
Gedicht? ja
Incipit His per signa means bis sex declivia coeli
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Briefgedicht
Datumsstempel 3.04.2020

ACHTUNG KEIN DATUM GEFUNDEN


Regest

Briefgedicht in 7 elegischen Distichen.
Im Laufe der Tage durchwandert die Sonne die 12 Sternzeichen und bescheint die Welt bis zu ihrem Untergang im Westen. Das zeige der kleine Zettel vor Scheffels Augen, der die Stadt hervoragend regiere; denn für diesen sowie für die Stadt Leipzig habe Camerarius diese Tafel (tabella) angefertigt, von wo aus 50 Lyaconische Teile (Lyaconium partes) bis zur Achse gezählt würden.

(Alexander Hubert)