Camerarius an Sambucus, 24.04.1567

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Sambucus, 21.01.156721 Januar 1567 JL
 Briefdatum
Sambucus an Camerarius, 01.06.15671 Juni 1567 JL
Camerarius an Sambucus, 09.-11.15681568 JL
Camerarius an Sambucus, 05.04.15685 April 1568 JL
Werksigle OCEp 1207
Zitation Camerarius an Sambucus, 24.04.1567, bearbeitet von Manuel Huth (09.07.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1207
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 410-411
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johannes Sambucus
Datum 1567/04/24
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 8. Cal. Maii.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein;Griechisch
Entstehungsort Nürnberg
Zielort Wien
Gedicht? nein
Incipit Cum superioribus diebus Norimbergam venissem
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Biographisches (Buchbesitz); Mathematik; Biographisches (Krankheit); Drucklegung; Büchersendung
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 9.07.2019
Werksigle OCEp 1207
Zitation Camerarius an Sambucus, 24.04.1567, bearbeitet von Manuel Huth (09.07.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1207
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 410-411
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johannes Sambucus
Datum 1567/04/24
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 8. Cal. Maii.
Sprache Latein;Griechisch
Entstehungsort Nürnberg
Zielort Wien
Gedicht? nein
Incipit Cum superioribus diebus Norimbergam venissem
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Biographisches (Buchbesitz); Mathematik; Biographisches (Krankheit); Drucklegung; Büchersendung
Datumsstempel 9.07.2019


Zielort mutmaßlich.

Regest

Nachdem Camerarius in den letzten Tagen nach Nürnberg zu seinem Sohn Joachim Camerarius II. gereist war, sei ein Brief des Sambucus an seinen Sohn eingetroffen (s. Anm.).

Sambucus hatte Camerarius einst (eine Ausleihe) der (Euklid-)Bücher in Aussicht gestellt (s. Anm.), aber Camerarius könne die strikten Auflagen nicht akzeptieren, die nun in dem o. g. Brief gemacht wurden. Camerarius verweist dabei (indigniert) auf seine Stellung (hoc loco; s. Anm.) und sein Alter. Er sei Sambucus dankbar, wolle ihm aber nicht zur Last fallen.

Dennoch möge Sambucus – er wolle ja die schönen Künste fördern – (wenigstens) dafür Sorge tragen, dass diese Bücher gedruckt werden, damit sie möglichst viele Leute lesen könnten und er seinen Ruhm mehre. Camerarius zweifle nicht an der Bereitschaft des Adressaten, es bleibe nur mehr die Frage nach einer günstigen Gelegenheit.

Camerarius machten seine Sorgen, altersbedingte Erschöpfung und seine Krankheiten zu schaffen.

Lebewohl.

(Manuel Huth)

Anmerkungen

  • "Ein Brief des Sambucus an seinen Sohn": Johannes Sambucus an Joachim Camerarius II., 25.03.1567 (München, BSB, Clm 10367, Bl. 295r; Text und Regest bei Gerstinger 1968, S. 81-82 (mit Datum "25. April 1567"); vgl. http://www.aerztebriefe.de/id/00028442).
  • "Sambucus hatte Camerarius einst (eine Ausleihe) der (Euklid-)Bücher in Aussicht gestellt (...)": Sambucus hatte in seinem Brief geschrieben, er bitte um einem Bürgen oder ein Pfand von 200 Talern.
  • "auf seine Stellung (hoc loco)": hoc loco ist unspezifisch und könnte auch "auf seine augenblickliche Situation" bedeuten.

Literatur und weiterführende Links