Camerarius an Sambucus, 04.01.1569

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Sambucus an Camerarius, 11.1568November 1568 JL
Camerarius an Sambucus, 05.04.15685 April 1568 JL
Camerarius an Sambucus, 09.-11.15681568 JL
 Briefdatum
Sambucus an Camerarius, 06.03.15696 März 1569 JL
Camerarius an Sambucus, 22.01.157022 Januar 1570 JL
Sambucus an Camerarius, 01.02.15741 Februar 1574 JL
Werksigle OCEp 1210
Zitation Camerarius an Sambucus, 04.01.1569, bearbeitet von Manuel Huth (09.08.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1210
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 414
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johannes Sambucus
Datum 1569/01/04
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Wien
Gedicht? nein
Incipit Reversi sumus huc, Christo gratia, salvi et incolumes
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Biographisches (Reise); Biographisches (Krankheit); Drucklegung
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen MH: Muss noch Steinmann und den libellus gnomologicus einarbeiten
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 9.08.2020
Werksigle OCEp 1210
Zitation Camerarius an Sambucus, 04.01.1569, bearbeitet von Manuel Huth (09.08.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1210
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 414
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johannes Sambucus
Datum 1569/01/04
Datum gesichert? nein
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Wien
Gedicht? nein
Incipit Reversi sumus huc, Christo gratia, salvi et incolumes
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Biographisches (Reise); Biographisches (Krankheit); Drucklegung
Datumsstempel 9.08.2020


Zielort mutmaßlich.

Regest

Sie (= C. und sein Sohn Ludwig) seien unversehrt (nach Leipzig) zurückgekehrt, auch wenn die Reise wegen der angegriffenen Gesundheit des Camerarius und der Jahreszeit länger gedauert habe. Nun wolle er sich um die Edition der Schriften kümmern, die Sambucus ihm überlassen habe (s. Anm.). Allerdings sei es ziemlich schwierig, eine Druckerei für solche Schriften zu finden. Außerdem müsse sich Camerarius um dringliche, wenn auch unbedeutende universitäre Aufgaben kümmern, die sich in seiner Abwesenheit angestaut hätten. Aber Camerarius werde sich auch weiterhin um die Drucklegung bemühen.

Camerarius danke Sambucus und dessen Schwiegervater (Koloman Egerer) für ihre Freundlichkeit (s. Anm.).

Camerarius schicke Sambucus proposita, die nach Sitte der Universität zu Weihnachten hier in Leipzig veröffentlicht wurden. Wenn Sambucus wolle, könne er sie auch an (Thomas) Jordanus zum Lesen weitergeben. Grüße an denselben.

Lebewohl.

(Manuel Huth)

Anmerkungen

  • "die Schriften (…), die Sambucus ihm überlassen habe": Vermutlich sind (u.a.?) die griechischen Gelehrten- und Kirchenväterbriefe gemeint, die Sambucus an Camerarius verschickt hatte, sowie die Farrago epithetorum.
  • "Camerarius danke Sambucus und dessen Schwiegervater (…)": Camerarius schreibt diesen Brief nach seiner Abreise aus Wien. Er hatte sich dort mehrere Monate als Vermittler in konfessionellen Fragen aufgehalten.
  • Zu den "proposita": Es handelt sich wohl um einen Gelegenheitsdruck der Universität von Aushängen etc., die in Bänden gesammelt und gesondert publiziert wurden.

Literatur und weiterführende Links