Camerarius an Beust, 17.06.1571

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
kein passender Brief gefunden

kein passender Brief gefunden

Werksigle OCEp 1423
Zitation Camerarius an Beust, 17.06.1571, bearbeitet von Jochen Schultheiß (07.01.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1423
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Beust, Christiados libellus, 1572
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 16-17
Zweitdruck in Beust, Christiados libellus, 1572a
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 16-17
Sonstige Editionen Beust, Christiados libellus, 1574, 16f.
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Joachim von Beust
Datum 1571/06/17
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Datierung am Ende des Briefes: D(ie) XVII. M(ensis) Iunii Anno Christi Iesu M.D.LXXI.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Griechisch
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? ja
Incipit Εὖ εἰδὼς μὲν ἐνὶ πρώτοισι νόμων τε δίκης τε
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? ja
Paratext zu Beust, Christiados libellus, 1572
Kurzbeschreibung Begleitbrief in dichterischer Form (zehn elegische Distichen) zu Beusts "Christias".
Anlass
Register Begleitepigramm; Epigramm; Briefe/Briefgedichte
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:JS
Gegengelesen von
Datumsstempel 7.01.2020
Werksigle OCEp 1423
Zitation Camerarius an Beust, 17.06.1571, bearbeitet von Jochen Schultheiß (07.01.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1423
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Beust, Christiados libellus, 1572
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 16-17
Zweitdruck in Beust, Christiados libellus, 1572a
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 16-17
Sonstige Editionen Beust, Christiados libellus, 1574, 16f.
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Joachim von Beust
Datum 1571/06/17
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Datierung am Ende des Briefes: D(ie) XVII. M(ensis) Iunii Anno Christi Iesu M.D.LXXI.
Sprache Griechisch
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? ja
Incipit Εὖ εἰδὼς μὲν ἐνὶ πρώτοισι νόμων τε δίκης τε
Regest vorhanden? ja
Paratext ? ja
Paratext zu Beust, Christiados libellus, 1572
Kurzbeschreibung Begleitbrief in dichterischer Form (zehn elegische Distichen) zu Beusts "Christias".
Register Begleitepigramm; Epigramm; Briefe/Briefgedichte
Datumsstempel 7.01.2020


Regest

Camerarius wisse sehr wohl, dass der adressierte Beust zu den ersten auf dem Gebiet des Rechts gehöre seien Ehre als Vorsitzender herausrage (vv. 1-2; Anm. 1). Ebenso sei er aufgrund seiner Familie bekannt (vv. 3-4; Anm.2 ). Zudem bemühe er sich um die Künste und die Bildung (sinnbildlich ausgedrückt durch die Muse Kalliope und die Grazien), wobei er ein Werk geschaffen habe, das die göttlichen Schriften der Heiligen Geistes in Erinnerung halte (ὑπομνημοσύνας; vv. 5-9). Camerarius bewundere Beust auch um sein Erkenntnisvermögen, seine Geisteskraft in Glaubensdingen und seine Neigung zu Christus (vv. 9-10). Während andere mit ordnungsliebendem Sinn Bücher von gänzlich irdischer Weisheit verfassten und Wortgefechte und Intrigen in die Welt setzten, die jede Hoffnung auf Harmonie und die Frucht des kindernährenden Friedens und die in diesem Leben höchst erfreuliche Süße der Ruhe zugrunde richteten (vv. 11-16), weise Beust hingegen durch die heiligen Musen der christusliebenden Jugend den Weg zur vollen Wahrheit (vv. 17-20).

(Jochen Schultheiß)

Anmerkungen

  • Anm. 1: Beust war als Jurist von Landesherr mit verschiedenen Ämter betraut worden. Zudem war er Professor der Rechte an der Universität Wittenberg.
  • Anm. 2: Beust entstammt einem märkischen Geschlecht.