Camerarius an Bernhard von Anhalt, 22.03.15XX

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Diese Seite ist noch nicht bearbeitet und endkorrigiert.
Werksigle OCEp 0469
Zitation Camerarius an Bernhard von Anhalt, 22.03.15XX, bearbeitet von Manuel Huth und Maximilian Wolter (01.04.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0469
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 008-009
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Bernhard VII. (Anhalt)
Datum
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum 22.03.(o.J.)
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Cum amici autores mihi essent
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand unkorrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:HIWI7
Gegengelesen von
Datumsstempel 1.04.2020
Werksigle OCEp 0469
Zitation Camerarius an Bernhard von Anhalt, 22.03.15XX, bearbeitet von Manuel Huth und Maximilian Wolter (01.04.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0469
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 008-009
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Bernhard VII. (Anhalt)
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum 22.03.(o.J.)
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Cum amici autores mihi essent
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Datumsstempel 1.04.2020

ACHTUNG KEIN DATUM GEFUNDEN


Regest

Freunde haben ihn angeregt, und er selbt habe es für seine Pflicht gehalten, eine vollständige Biographie von Philipp Melanchthon zu verfassen. Das habe er nun getan, aber dabei habe die Sache erfordert, dass er auch Bernhards Onkel Georg erwähnt. Über diesen habe er alles gewissenhaft recherchiert. Das Buch, das vor kurzem erschienen sei, schicke er Bernhard hiermit. Er hoffe, er werde Gefallen an der Erzählung und dem Lob finden und dass er Camerarius weiter günstig gesonnen bleibt. Lebewohl.

(Maximilian Wolter)