Camerarius, Conversio Hypothesium Procli, (unvollendet)

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Opus Camerarii
Werksigle OC 0998
Zitation Conversio Hypothesium Procli, bearbeitet von Jonathan Bauer und Jochen Schultheiß (05.01.2021), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0998
Name Joachim Camerarius I.
Status Herausgeber
Herausgegebener Autor Proklos
Sprache Latein
Werktitel Conversio Hypothesium Procli
Kurzbeschreibung
Erstnachweis
Bemerkungen zum Erstnachweis
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn)
Datum unscharfer Erstnachweis (Ende)
Schlagworte / Register Unvollendet; Übersetzung; Astronomie
Paratext zu
Paratext? nein
Paratext zu
Überliefert in
Druck Nicht gedruckt, Bestandteil von Camerarius, Conversio et explicatio Hypothesium Procli, (unvollendet)
Erstdruck in
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck
Carmen
Gedicht? nein
Erwähnungen des Werkes und Einfluss von Fremdwerken
Wird erwähnt in
Folgende Handschriften und gedruckte Fremdwerke beeinflussten/bildeten die Grundlage für dieses Werk
Bearbeitungsstand
Überprüft noch nicht am Original überprüft
Bearbeitungsstand validiert
Wiedervorlage nein
Bearbeiter Benutzer:HIWI5; Benutzer:JS
Gegengelesen von Benutzer:HIWI3; Benutzer:MG
Bearbeitungsdatum 5.01.2021
Opus Camerarii
Werksigle OC 0998
Zitation Conversio Hypothesium Procli, bearbeitet von Jonathan Bauer und Jochen Schultheiß (05.01.2021), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0998
Name Joachim Camerarius I.
Herausgegebener Autor Proklos
Sprache Latein
Werktitel Conversio Hypothesium Procli
Kurzbeschreibung



Schlagworte / Register Unvollendet; Übersetzung; Astronomie
Paratext zu
Paratext? nein
Überliefert in
Druck Nicht gedruckt, Bestandteil von Camerarius, Conversio et explicatio Hypothesium Procli, (unvollendet)
Carmen
Gedicht? nein
Bearbeitungsdatum 5.01.2021


Titel laut Summerus 1646, Bl. D5v.
In einem Brief vom 10.10.1552 (MBW – Regesten online, Nr. 6597) bittet Philipp Melanchthon Camerarius um eine lateinische Übersetzung zu Proklos' Schrift "Hypotyposes astronomicarum positionum", die Camerarius an Johann Hommel geschickt habe. Die Notwendigkeit ergebe sich daraus, dass die Übersetzung des Giorgio Valla unzuverlässig sei.